Einfach leben

12:32


Und, wie war dein Wochenende?
Jeder kennt das. Das übliche Geplauder an einem Montag. Die übliche Antwort.

 



Ich habe mich in der Sonne geräckelt, die durch die Ritzen der Jalousien in das Schlafzimmer kroch und sich weich in meine Bettdecke bohrte. Den ersten Kaffee auf dem Balkon (Cappuccino), mit einer perfekten Schaumkrone aus Milch genossen.  Dabei der liebenswerten Katze aus der Nachbarschaft das Fell gekrault. Habe mir ein paar Töpfchen mit Perlhyazinthen besorgt und sie im lichtdurchfluteten Wohnzimmer verteilt. Bin durch den Wald gelaufen, der nach Frühling und neuem Leben riecht.

Mich einfach an den unscheinbaren Schönheiten der Dinge gefreut. Die wir viel zu oft übersehen. Weil sie uns so gewöhnlich erscheinen. So alltäglich. So einfach, ohne viel Aufhebens. Einfache Freuden, die uns durch den Alltag und die Woche tragen sind oft viel intensiver und glücklich machender, als ein perfekt durchgeplantes Wochenende. Wenn wir nur zwischen diesen kleinen Momenten die Punkte verbinden, ist das Leben groß. Die Summe vieler dieser kleinen Details machen das große Bild.
Sie geben ihm Raum und Tiefe. Richtig?

 
                   


Wie war dein Wochenende? Es war ganz in Ordnung ...

Die schönste Woche für dich. Meisje



    
   

        Simplicity is the key 
                        to brilliance

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Ein wunderschöner Post. Etwas mehr als die banale Antwort auf eine banale Frage.
    Deine Fotos sind wunderschön. Es war wirklich ein Wochenende zum Verwöhnen.
    Einen sonnigen Start in die neue Woche wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Bilder und Worte, liebe Meisje!

    Magst Du Traubenhyazinthen auch so gerne? Im Garten sind sie noch nicht ganz so weit, aber lange dauert es nicht mehr, überall fängt es an zu blühen. Das Wochenende war perfekt. Weil ich das este richtige Bienengesumme des Jahres gehört habe, und weil die Rotschwänzchen wieder zurück sind. Jetzt ist Frühling!
    Herzlichst,
    Nadia

    Und passend zu Deinem heutigen Post:

    Immer die kleinen Freuden aufpicken,
    bis das grosse Glück kommt.
    Und wenn es nicht kommt,
    dann hat man wenigstens
    die kleinen Glücke gehabt.
    (Theodor Fontane)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meisje ...
    Du sprichst mir aus dem Herzen 💕. Ich wundere mich oft wie achtlos die Menschen am Leben vorbei hetzen ... ich freu mich wie Bolle über die Teppiche der Schneeglöckchen und Winterlinge im Wald , werde mit Vogelgezwitscher wach und genieße es ... aber leider trifft das nicht auf jeden zu ... und gerade die kleinen Dinge machen die Welt doch erst schön ...
    Liebste Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Meisje,
    wohl dem, der die kleinen Freuden und Schönheiten noch in der Lage ist, wahrzunehmen :-) Zauberhaft, Deine Muscari-Nester.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Ach, Meisje, auch mir hast Du aus dem Herzen gesprochen. Der Alltag ist keiner mehr, wenn wir all die Geschenke sehen, die vermeintlichen Kleinigkeiten, die eigentlich doch so großartig sind. Und dann wird oft das so "Großartige" winzig klein. Dann ist ein Ast schöner als ein hochgelobtes Designerteil.
    Ein zauberhafter Post :) Alles Liebe von mir, der Méa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Meisje,
    ich probiere jeden Tag einen Moment des kleinen Glücks zu sammeln.
    Weißt Du, was es heute war? Das Beobachten meiner Gartenvögel beim Baden in der großen Zinkwanne. So niedlich.
    Dein Magnolienast mit den Perlhyazinthen finde ich besonders schön.
    Nun hab einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebstes Meisje,
    die alltäglichen Freuden fürs Kleine sollten wir wirklich nicht verlieren.
    Sie sind das tägliche Elixier fürs Glücklich sein. Jedenfalls verspüre ich es so.
    Gerade pfeift mein neunjähriger Sohn durchs Haus und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Er ist glücklich ,er fühlt sich wohl, wie herrlich!
    Genau so wunderbar sind immer deine Post . Du jonglierst mit den Wörtern, umrahmst sie mit traumhaft schönen Bildern und verzauberst uns damit.
    So auch diesmal. Knorrige zarte Frühlingsstimmung,einzigartig von dir eingefangen.
    Ich danke dir auch für deine lieben Worte bei mir. Grinsen musste ich auf alle Fälle.
    Duracell-Hase grüßt dich ganz ,ganz lieb , deine Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Meisje,
    ich probiere jeden Tag das Leben zu genießen. Mein Vorsatz für das 2017 Jahr:) und es klappt, kein Stress, keine Hektik.... Ein wunderschöner Post
    ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Mir sprichst du auch aus der Seele, liebes Meisje.
    Die unscheinbaren Momente, die glücklich machen, sind ohnehin schöner,
    als ein durchgeplantes Wochenende. Der Zauber des Alltags überrascht uns, wenn wir es gar nicht erwarten.
    Wenn wir etwas planen, entsteht automatisch die Erwartung.
    Meisjelein, dein Blog schaut anders aus…oiii… so frisch und modern:)))
    Lass dich umarmen und hab gute Zeit, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Meisje,
    das ist ein ganz zauberhafter Post. Schöne Worte und noch schönere Bilder. Ich erfreue mich momentan sehr an den Bienen die durch den Garten fliegen und die ersten Blüten entdecken.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Meisje,
    ich freue mich immer über deine schönen Beiträge und tollen Bilder.
    Heute habe ich mir seit längerer Zeit endlich einmal wieder bewusst Zeit genommen, bei einigen Lieblingsblogs vorbeizuschauen. Dein "neues" Layout ist mir sofort ins Auge gefallen. Das ist einfach nur schön! Klar und strukturiert, so wie ich es am liebsten mag.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Meisje, lieben Dank für deinen Besuch bei mir und deine lieben Worte. Wir halten es mit den meisten Wochenenden genau so. Einfach. Genießen. Die Woche ist schon verplant genug. Da ist es schön einfach die Seele baumeln zu lassen und tuen wozu man Lust hat. Das schöne an den kleinen Dingen zu sehen, fällt mir viel leichter, seit dem ich eine gute Kamera habe und immer wenn die Leute gestresst sind und jammern, sag ich, legt euch eine Kamera zu und entdeckt die schönen kleinen Dinge des Lebens neu. Ich finde Fotografieren entschleunigt die Momente. Sei herzlich gegrüßt Michi

    AntwortenLöschen
  13. Lovely lovely lovely pictures! So much inspiration you share with us...
    Have a great weekend, take care.
    Titti

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe